ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

17. März 2008



Kaskade

Mehr und mehr. Verstummen.
Alles gibt es schon. Ich schlucke Sand.
Körnig liegt er mir im Schlund. Kratzt.
Das Weh ist besser
als sich das Maul versengen.
Sprudeln ein für allemal ersticken.
Viel besser.





by ELsa

Kommentare:

petros hat gesagt…

Hallo Elsa,
wenn ich den Inhalt deines Gedichtes nun richtig Lese, so sollte sich das das LyrIch noch einmal überlegen!

Die Bilder erinnerm mich übrigens sehr an unser "SandWorld" in Travemünde.

LG
Petros

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Petros,

die Skulpturen sind an der Nordsee, wo genau, weiß ich nicht.

Das LyrIch wird es sicher noch überdenken, aber manchmal, da kriegt man den Veitstanz!

LG
ELsa, die dankt

Dagmar hat gesagt…

Liebe Elsa,

sehr pessimistische Wirkung, so wenig zu dir passend.

Sehr schöne Skulpturen.

LG
Dagmar

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Dagmar,

aber manchmal, wenn einen die Muse verlässt, wird man stinkig :-)

Liebe Grüße
ELsa

Dagmar hat gesagt…

Liebe Elsa,

klar, das kannst du. Wenn es danach mit neuem Schwung weiter gehen kann.

Dazu immer mein fest gedrückter Daumen.

Liebe Grüße
Dagmar

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv