ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

14. Juni 2008



Weanaleut`, Weanafreud`, da liegt was drin

Glutwind treibt durchs Straßengrau
im bleiernen Luftgemisch verwesen
müde Begegnungen

heut kommen d’Engerln auf Urlaub nach Wean

Sommer in versmogter Beckenlage
Touristen wälzen sich vom Stephansplatz übern Graben
auf dem weder Flieder noch Rosen

Palmen in Blechtöpfen neben der Pestsäule

Wien: Weltstadt very hip und ein altes Palais
erschauert in der Tropenhitze

Hörversion

by ELsa
Foto "Palmen am Graben in Wien"

Kommentare:

Paul Spinger hat gesagt…

Die Citys aller Weltstädte werden sich immer ähnlicher - und langweiliger.
Wunderbar beobachtet.

schreibtalk hat gesagt…

Danke fürs Lob, Paul.

Bei "gedankenfrischen" Texten freut das besonders, da man selbst den eigenen Worten gegenüber Skepsis entwickelt.

Ja, es ist schade ums charakteristische Flair ...

Lieben Gruß
ELsa

petros hat gesagt…

...das zu lesen schmerzt fast ein wenig.
Ich kenne Wien nicht. Ich habe da wohl romantisch, verklärte Vorstellungen, obwohl ich mich nicht als den typischen Touristen bezeichnen würde.

Und zu deinem Text:
Er wirkt auf mich stadtverliebt und
herzverschmerzt ob der Dinge die waren und heute sind. Sehr gut eingefangen wie ich finde.

Gruß
Petros

schreibtalk hat gesagt…

Ja, Petros, ich mag meine Stadt, mir ist sie Dorf, ich sehe von meinem Fenster auf den Stephansdom, lebe also im Herzen Wiens. Das ist einerseits schön, andererseits habe ich mich in meinen Elfenbeinturm zurückgezogen, eben, weil ...

Lieben Dank fürs feine Feedback!

LG
ELsa

kathrin hat gesagt…

klasse geschrieben, elsa.
und das tolle: ich hab bilder dabei vor augen - durch deine worte wachgerufen und mit tatsächlich gesehehenm gefüllt. :)

wenn ich einen vorschlag machen dürfte: auf das "ist" hinter wien in der vorletzten zeile würde ich verzichten.

lg,
kathrin

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Kathrin, ich danke dir!

Auch für den Vorschlag, der in der aktuellen Fassung bereits umgesetzt ist. Ich habe sie eben eingestellt.

Lieben Gruß
ELsa

Traveller hat gesagt…

Diskrepanz zwischen Klischee und Realität
zwischen Erinnerung (und Wunsch vielleicht) und dem Jetzt

aus den Zeilen spricht eine tiefe Liebe zu dieser Stadt

lieben Gruß
Uta

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Uta,

vielen Dank für deinen Kommentar.

Ja, ich liebe meine Stadt, auch wenn sie nervt. :-)

LG
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv