ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

2. Juni 2010



dein herzwund
nehm ich in die hände
ums warmzuhauchen
bis es leuchtend schwebt
und sich vergibt
was nie in seinen mächten lag


(c) ELsa Rieger (für R.)
Bild: Lilya Corneli

Kommentare:

Rachel hat gesagt…

Oh Elsa,

dies ist eine Weisheit, die ein jeder befolgen sollte...
man kann sich nichts vergeben, was man nicht in der Hand hatte, es zu retten....
schön, dass dann jemand da ist, der Verständnis für so viel Auswegloses zeigt, der Wärme gibt und darauf hinweist...

ich bewundere dich ob der wenigen Worte für so viel Großes...

lieb, Rachel

Dagmar hat gesagt…

Liebe Elsa,

ein wunderschönes, sensibles Gedichtlein. Es gefällt mir sehr!!!
Eben ein Elsawerk!

Liebe Grüße
Deine Dagmar

chris-klick hat gesagt…

Hab tiefen Dank für Deine Kunst-dies ist ein Geschenk einer höheren Macht, wie auch immer jeder sie spürt, und kommt durch Dich in unsere Welt.

Worte können meistens nur Annäherungen an Gefühle sein; voller Demut und Gnade bist Du dazu fähig, diese "Grenze" zu überschreiten.

Dein Bruder

schreibtalk hat gesagt…

man kann sich nichts vergeben, was man nicht in der Hand hatte, es zu retten....

Liebe Rachel, das hast du hier wunderbar aus den Punkt gebracht, vielen lieben Dank dafür!

Liebe Dagmar, danke, wie lieb von dir!

Herzlich,
ELsa

schreibtalk hat gesagt…

Innig geliebter Bruder,

wie immer so sehr berührt von deinen Worten ...

Deine Schwester

syntaxia hat gesagt…

Wieder einmal Worte für einen Menschen, die ganz sicher ankommen, liebe ELsa!

Du weißt sicher, wie gut es tut, wenn da nur jemand ist, der unser "Herzwund" (allein dieses Wort!) auch ansehen mag, dass wir nicht so allein damit stehen...

Herzlichst Monika

Dagmar hat gesagt…

Liebe Elsa,

wunderbare Worte von deinem Bruder. Da kann man sich nur anschließen!!!

Liebe Grüße
Deine Dagmar

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Monika, danke dir, das freut mich! Dein Komm. bestätigt mir meine Sicht.
Ich finde nämlich, die übliche Reaktion der meisten Mitfühlenden, die sagen "es wird schon wieder werden", was sicher gut gemeint ist, ist nahezu ein Affront, wenn man gerade in einer "herzwund"-Situation ist.
Besser (für mich auf jeden Fall) ist, den Schmerz anzuerkennen, statt kleinzureden, und das Herz des Betroffenen eben in die Hand zu nehmen, um es zu wärmen.

Liebe Grüße
ELsa

schreibtalk hat gesagt…

Ja, Dagmar, finde ich auch. Danke!

LG
ELsa

Helmut Maier hat gesagt…

Seelsorge im allerbesten Sinn: Sorge um die Art des Umgangs mit Selbstvorwürfen, die man sich selber auch vergeben muss, um nicht von ihnen aufgefressen zu werden.

Liebe Grüße
Helmut

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Helmut,

dankeschön für dein Mitgehen hier!

Liebe Grüße
ELsa

RUDHI - Chance hat gesagt…

Diese *Note* erstrahlt in sanfter Empathie...

schreibtalk hat gesagt…

Herzlichen Dank, RUDHI!

Paul Spinger hat gesagt…

Ein kleines Stück von, ja Offenbarung möcht ich dazu sagen.

schreibtalk hat gesagt…

Wie schön, dich bei mir zu lesen, lieber Paul und dann noch mit so einem feinen Kommentar, vielen Dank!

ahora hat gesagt…

Oh, liebe elsa, das sind gut gewählte Worte.

Liebe Grüße
Barbara

schreibtalk hat gesagt…

Das freut mich, liebe Barbara, danke!

Liebe Grüße
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv