ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

12. November 2011


Trunken

setzt sie sich in Szene
und ihre Augen leuchten zerglüht
wie der linke Nylonstrumpf
auf Zigarettenasche am Boden
liegt sie nachtspät zwischen
unbekannten Männerbeinen
so lacht ihr rotverschmierter Mund
und die Sehnsucht bleibt



(c)Elsa Rieger

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

great content!

Helmut Maier hat gesagt…

Bilder des Grauens - aber nicht platt. Grandios!

Liebe Grüße
Helmut

ahora-giocanda hat gesagt…

Man sagt ihnen, die sich auf diese Weise trösten müssen - oder wollen -
eine fast unstillbare Sehnsucht nach ihrem eigenen Kern nach.

Du hast es gut erfasst. LG

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Barbara, lieber Helmut,

dankeschön! Eine tragische Figur, dich ich hier zeichne. Aber ich werde es noch ein bisschen überarbeiten, alles gefällt mir noch nicht dran.

Herzliche Grüße
Elsa

Anonym hat gesagt…

...dieses *nachtspät* musst du unbedingt lassen!!!!

also für mich kann es so bleiben, es ist gut nachvollziehbar, verständlich und rund!!!

ganz lieb,
Rachel

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Rachel, DAS bleibt auch drin, keine Bange, du Liebe. :-)

Weiter oben werde ich noch basteln, ganz vorsichtig, versprochen!

Auch ganz lieb,
ELsa

Sarah-Maria hat gesagt…

wahnsinn! -> was für ein geniales bild!!!!

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv