ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

30. November 2011


Unter Platanen

wir schritten durch eine Schattenallee
(du und ich) aneinander geschmiegt
so nah warst du in deinem Duft
ich musste plötzlich weinen
irgendwo in der Provence

dein Atem im Nacken hauchte
Sehnsucht mir hin und auch
der Liebe Glut / betäubt lehnten
wir am weißfleckigen Stamm
hielten uns fest im Mistral

er zerrte und wehte die Kleider
fort über Lavendelfelder schrill
zeterte die Gänseschar

im wilden Gebraus
standen wir bloß
du und ich Haut an Haut


(c) ELsa Rieger
Bild: Paul Cézanne

Kommentare:

schlüsselworte hat gesagt…

wunderbar!

lg
mo

schreibtalk hat gesagt…

Oh, heißen Dank, liebe Mo!

Herzlich dir,
ELsa

pETROS hat gesagt…

SCHLIEßE MICH AN: WUNDERBAR!

schreibtalk hat gesagt…

Wie schön, Petros, danke!

LG
Elsa

Anna-Lena hat gesagt…

Ergreifend und mit soviel Zärtlichkeit beschrieben!
Liebe Elsa, ich wünsche dir eine ruhige und be-sinnliche Vorweihnachtszeit.

Mit liebem Gruß
Anna-Lena

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Anna-Lena, du treue Leserin, vielen Dank!

Ich wünsche dir auch eine feine Zeit.

Herzlich,
ELsa

Anonym hat gesagt…

...lausche ich im Nachklang der Liebe oder folge ich den Bildern der Natur - wohl beides, denn dies ist wieder einmal mehr ein GROßES von dir!!! Elsibeste,ja, es strömt weit...

Und nochmals JA, dein Gedicht ließ mich jetzt aufatmen, durchatmen, nun kann ich weiter, lächel...bin froh, wenn der Tag heut vorbei..

herzlichst, Rachel

Ernst Blumenstein hat gesagt…

Hallo Elsa
Es ist ein schönes, sinnliches Gedicht. Ich schmecke den typischen Duft der Provence, aus vergangenen, glücklichen Zeiten.
Ernst

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Rachel, wie freu ich mich, das mein gedicht so gute Gefühle in dir auslösen darf, vielen Dank! Und vergiss nicht, morgen ist ein neuer Tag!

Lieber Ernst, so ein feiner Kommentar, ich danke dir herzlich.

Liebe Grüße
ELsa

veredit hat gesagt…

hach, du wunderbare schreiberin und tieffühlende, das ist so voller sommer, lavendelduft und liebe - zum dahinschmelzen schön!

danke fürs eintauchen lassen.

mit innigen grüßen
isabella

schreibtalk hat gesagt…

Vielen Dank, liebe Isabella, das ist sehr schön für mich, wenn es so gut ankommt bei dir!

Umarmungsgrüße
ELsa

Helmut Maier hat gesagt…

Der Mistral gibt den sonnigen Provence-Erinnerungen die pikante abkühlende Note!
Herrlich der (wenigstens für mich) verwirrend-rätselhafte Zeilensprung hier drin:
"er zerrte und wehte die Kleider
fort über Lavendelfelder schrill
zeterte die Gänseschar

im wilden Gebraus
standen wir bloß
du und ich Haut an Haut"

Ganz liebe Grüße
Helmut

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Helmut, danke und fein, dass du trotz verwirrendem Zeilensprung folgen kannst :-)

Liebe Grüße
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv