ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

25. April 2010

ENE MENE MU und Kind bist du



Warum ausgerechnet dieses Buch?
Eine Frage, viele Antworten. Weil es mir gut geht und ich helfen möchte. Weil es zu viel Ungerechtigkeit und Elend gibt. Weil die einen alles haben und die anderen wenig bis gar nichts. Weil ich frei bin und andere sind versklavt. Weil ich und alle, die ich kenne, genug zu essen haben, aber entsetzlich viele Menschen verhungern. Weil es Freude macht, anderen eine Freude zu machen.

Natürlich kann ein Buch nicht wirklich das Elend der Welt nachhaltig zum Guten verändern, aber es ist ein Tropfen Hoffnung und Hilfe in einem Meer der Gleichgültigkeit. Ich machte die Erfahrung, dass oftmals bei noch so gut gemeinten Spendenanthologien, das mühsam eingelesene Geld nur zu einem kleinen Teil die eigentlich Betroffenen erhalten. Zu viele administrative Handlungen dazwischen führen zu einem jähen Schrumpfungsprozess, was uns in jüngster Vergangenheit mediengeil vor Augen geführt wurde.

Da erinnerte ich mich an Otto Tausig, der seit unzähligen Jahren seine dazuverdienten Honorare an die Entwicklungshilfe der Künstler des Entwicklungshilfeklubs spendet. Der sogar im Rollstuhl in der Wiener Oper mit dem Körberl Geld sammelte und stets betont, dass sie (der Klub) das Geld 1:1 an die Hilfsbedürftigen weiterleiten.
Sehr schnell fand sich eine wundervolle Gruppe an Autoren/innen aus verschiedenen Lyrikgruppen zusammen und wir schrieben und schrieben und schrieben …
Ich denke, wir haben ein gutes Buch gemacht, und hoffe, dass Sie viel Freude beim Lesen haben werden. Für uns wäre die größte Freude und Anerkennung, nicht den Olymp der Dichter zu erobern, sondern so viele Bücher wie möglich zu verkaufen, damit wir unsererseits das eingenommene Geld 1:1 an die Entwicklungshilfe der Künstler und den Entwicklungshilfeklub weitergeben können, die dann ihrerseits echte und direkte Hilfe den Bedürftigen angedeihen lassen.

Bitte seien Sie so großzügig und kaufen Sie noch ein paar Bücher für Freunde und Verwandte, empfehlen Sie unser Buch weiter, damit wir viel Geld einnehmen und konkret helfen können. Das ist unser Anliegen.

Kurt Rintelen, Autor

Zum Preis von 16,90 ist das 212 Seiten starke Werk mit anspruchsvoller Lyrik und Prosa zu bestellen bei Kurt Rintelen in Wien, unter der E-Mail Adresse: rintelen@aon.at

oder über die web-site des Verlages: TD Textdesign

oder bei Amazon: Ene mene Mu und Kind bist du

Kommentare:

Phivos Nicolaides hat gesagt…

Dear Elsa, wishing you by heart a happy new week ahead, Kisses. Philip

schreibtalk hat gesagt…

Dear Phivos, thank you!

Same to you,
Elsa

syntaxia hat gesagt…

Mmh, wäre es auch mit Widmung von dir zu bekommen, liebe Elsa?
Sonst wähle ich einen der vorgeschlagenen Wege.

..grüßt dich Monika herzlich

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Monika,

ich habe einige Exemplare hier, nachdem etliche Texte von mir darin sind.

Sehr gern und mit großem Dank für das Hilfsprojekt schicke ich dir eins mit Widmung!

Liebe Grüße
ELsa

petros hat gesagt…

Liebe Elsa,
schicke mir bitte ein Exemplar des Buches. Wie immer bitte ich dich mir deine Bankverbindung aufzugeben, denn ich lösche die Daten nach Gebrauch.
Gruß
Petros

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Petros,

vielen vielen Dank!

Alles andere per Mail.

LG
ELsa

Rachel hat gesagt…

Liebe Elsa,
hab heute zwei bekommen, hatte sie auf der Seite von Isabella bestellt, du hattest es erst später drin, aber egal, es kommt darauf an, es zu publizieren..

und es ist ein kraftvolles Gedichtebändchen...

lieb, Rachel

schreibtalk hat gesagt…

Ach du Liebe, da freu ich mich ja!

Ist doch egal, ob bei Isabella oder mir, Hauptsache überhaupt, du Schatz!

Danke für die Info!

Einen feinen Abend dir,
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Follower

Blog-Archiv