ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

11. Juni 2010



Im Hinterhof das Licht

Wenn der Morgen kommt
im Hinterhof das Licht
über die Mauern steigt

der Amselmann sein Minnelied
anstimmt zwischen Nachrichten
die in Quadrophonie aus Fenstern
quellen mitsamt Babykrähen und
rieselndem Blumenwasser auf Blech

Frühstückslachen vis á vis
zum Herzaufgehen (bleibt bitte so!)

mit dem Kaffee
am Küchentisch sitzen
still sein


(c) ELsa Rieger

Kommentare:

Dagmar hat gesagt…

Liebe Elsa,

eine wunderbare Atmosphäre, die nur bei eigener Stille so erlebt werden kann. Sehr schön nachzuvollziehen.

Liebe Grüße
Dagmar

Helmut Maier hat gesagt…

Behaglichkeit trotz (oder wegen?) den umgebenden Geräuschen. Die schilderst Du meisterinnenhaft.

Liebe Grüße
Helmut

ahora hat gesagt…

Man liest Deinen Eintrag gebannt und lebendige Bilder laufen wie ein Film ab - Morgenstimmung.
Liebe Elsa,
sei herzlich gegrüßt
von
Barbara

Rachel hat gesagt…

Liebe Elsa,

sag ichs doch, du bringst mit so wenigen Worten eine Gedankenlawine ins rollen, Bilder ziehen am inneren Auge vorüber und das Ohr steht auf Empfang, lächel...

ich liebe dieses Gedicht..irgendwie hatten wir ähnliche Gedanken;-)

dir ein feines Wochenende
wünscht von Herzen, Rachel

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Dagmar, fein, dass es dir nachvollziehbar ist!

Lieber Helmut, ich denke, die Alltagsgeräusche im Hinterhaus verstärken Heimatgefühl und damit die Gemütlichkeit. Dein Lob plättet mich, danke!

Liebe Barbara, hui, ich danke dir, dass du einen Film dabei sehen kannst!

Liebe Rachel, du Herz du, vielen lieben Dank, ich lächle dir zu.

Herzliche Grüße euch treuen Weggefährten,
ELsa

Anna-Lena hat gesagt…

Eine wunderbare Morgenstimmung, eine banale und alltägliche Situation und doch mit einem ganz eigenen Zauber, den du gekonnt in Worte fasst.

Beeindruckte Grüße
Anna-Lena

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Anna-Lena,

dein Kommentar freut!

Vielen Dank und liebe Grüße
Elsa

Karl hat gesagt…

gemalt mit Worten, ein Bild innerer Zufriedenheit.
Liebe Grüße,
Karl

schreibtalk hat gesagt…

Herzlichen Dank, lieber Karl!

LG
ELsa

Elke K. hat gesagt…

Ja, bleibt bitte so!

Dieser scheinbare Nebensatz macht das Alltagsgedicht zu mehr als nur einer Aufzählung. In ihm spiegelt sich deine Lebenseinstellung in ihrem lebensbejahenden Denken und Fühlen. So beschreibt dein kleines Gedicht etwas Großes: Freude am Leben.

schreibtalk hat gesagt…

Liebe ELke,

danke für deinen herznahen und schönen Kommentar. Freu mich wirklich sehr!

Liebe Grüße
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv