ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

29. September 2012



wie kann ich vergessen

seh ich doch jeden tag
was du so machst
im social media vernetzt

trieb fantasie die gröbsten blüten
genährt aus wortgeflecht
das wir im hintergrund uns
flüsterten vor zeiten


(c) ELsa Rieger
Foto: pflanzenlust-blog.de

Kommentare:

herbst.zeitlosen hat gesagt…

ja, da bin ich manchmal froh, dass ich schon so alt bin, wie ich bin, und meine ebenfalls alten Freunde in der Regel recht wenig treiben im social media net. Das hast du gut thematisiert!
LG

Rachel hat gesagt…

Seufz, liebe Elsie,

ja, triebe sie doch noch wie vor Zeiten - nun kommen deine wundervollen Gedanken aus der Erinnerung....

ich wünsche dir ein feines Wochenende, eins mit Sonnenschein in dein liebes Herz..

deine Rachel

grenzen-los-zeit-los hat gesagt…

liebe Elsa,

Deine Worte fingen mich wieder ein, ich blieb eine Weile hier, war beeindruckt wie immer ... nun genieße ich meine Gedanken NACH DEINEN Worten ... Ursa

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Damen,

Ich danke euch, dass ihr so mit mir geht bei meinen Gedanken.

Früher begegneten sich die Menschen zuerst Aug in Aug, dann schrieben sie sich Zärtlichkeiten in Briefen, und oft entwickelten sich daraus große Lieben. Umgekehrt funktioniert das eher nicht ...

Herzlich in euren Sonntag,
ELsa

ahora hat gesagt…

Ja, ja, Worte haben eine große Macht :-)

Liebe Grüße
Barbara

syntaxia hat gesagt…

Oh, diese Netzlieben, sie treiben wirklich ihre Blüten...

Gut, dies zu erkennen und zu beherzigen. Andererseits sagen die Nutzer dieser Portale: "Schön für den, der es nicht nötig hat! Beim Bäcker trifft man seine Liebe heutzutage nicht mehr.."

Du hast ein großes Thema in wenige Zeilen gelegt,liebe ELsa!
Mehr braucht es gar nicht, um anzustoßen - toll!


..grüßt dich Monika



schreibtalk hat gesagt…

Liebe Barbara, ja, so ist das.

Liebe Monika, beim Bäcker ist man dann auf der sicheren Seite, weil man den anderen besser wahrnehmen kann.

Ich danke euch herzlich,
ELsa

Malou hat gesagt…

Liebe Elsa,

Dein kleines Gedicht hat mich tief berührt. So schön und so wahr..

Alles Liebe Dir
Malou

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Malou, ich danke dir, wie schön!

Liebe Grüße
ELsa

Anonym hat gesagt…

Bei mir gab es noch kein social media, ich brauchte es auch nicht. Dafür war der Ausgang prädestiniert und Kontakte waren genug vorhanden.
Herzliche Grüsse. Ernst

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Ernst, das freut mich!

Herzlich, Elsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv