ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

9. Oktober 2012


königin sein

bin unduldsam geworden
lang hat es gedauert ’s maul
aufzumachen: nimmer machen
lass ich das mit mir

hui hast du geglotzt
die hand zu erheben nicht mehr
imstand: ich stand mit stolzem
kinn und breitem lachen


(c) ELsa Rieger
Bild: (c) Lilya Corneli 

syntaxia hat geantwortet:

Ich lass mich nicht wieder einlullen,
von deinem Schmachtblick,
der am Ende wieder dazu führt,

dass ich dir die Bierkiste hochschleppe.
Ich bleibe vor dir stehen,
bis du fort bist.
Erst dann gönne ich mir meine Tränen...


*

Vielen Dank dafür!

 

Kommentare:

herbst.zeitlosen hat gesagt…

da hör ich dich im Geist lesen, obwohl's nur auf Papier steht. Das bist du, deine Stimme ist drin. Herrlich!
Grüße

schreibtalk hat gesagt…

:-) Vielen Dank, liebe Monika, ja, das bin ich!

Vielleicht lese ich es ein, gute Idee von dir!

Herzlich an diesem Morgen,
ELsa

Rachel hat gesagt…


So kann es nur eine Frau sagen, die im Leben steht, die weiß, was sie will - unsere Elsie:)

ich drück dich lieb,
meine Gute,
Rachel

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Rachel, danke dir!

Mit den Jahren wird man halt ehrlicher, nicht wahr?

LiebGruß zurück,
Elsie

ahora-giocanda hat gesagt…

auf die eine oder andere Weise haben wir das alle lernen müssen - oder? ;-)

schreibtalk hat gesagt…

Richtig liebe Barbara, und ich gratuliere allen, die das beizeiten lernen, ehe es zu spät ist ;-)

Liebe Grüße
Elsa

syntaxia hat gesagt…

Toll!
Und nun dabei bleiben, nicht wahr?!

Ich lass mich nicht wieder einlullen,
von deinem Schmachtblick,
der am Ende wieder dazu führt, dass ich dir die Bierkiste hochschleppe.
Ich bleibe vor dir stehen,
bis du fort bist.
Erst dann gönne ich mir meine Tränen...

Da hatte ich nun eine Szene im Kopf... Sich er geht es einen anderen Weg als deinen angedachten, liebe ELsa.
Der Wege gibt es ja so viele, gerade in diesen Beziehungen.

..grüßt dich Monika herzlich

Ernst hat gesagt…

Man wird im Alter noch ehrlicher, mutiger und vor allem viel kritischer. Mir geht's jedenfalls so. Ich finde deinen und Monikas Text drücken auf unterschiedliche Weise das Gleiche aus. Schön geschriebene Lyrik. Chapeau.
Liebe Grüsse Ernst

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Ernst,

das ist der Vorteil am Alter, man weiß besser, was man will!

Danke und liebe Grüße
ELsa

Helmut Maier hat gesagt…

Ja, das ist schlimm, wenn frau/man es als Unduldsamkeit begreifen muss, wenn es doch "n u r" Standhaftigkeit ist.

Liebe Grüße
Helmut

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Helmut, was für eine kluge Wahrnehmung, herzlichen Dank dafür!

Liebe Grüße
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv