ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

4. Januar 2010



gratkantenleben

im schwarz
im weiß
tanzen

diskret sich selbst
verletzt springen
oder bleiben

hoffnung wiegen
lachen wagen statt
zu weinen weiter taumeln
auf dem seil

(c) Elsa Rieger


ahora hat geschrieben:

Balance

Balance

Taumelnd zwischen
Schwarz und Weiß
facettenreiches Grau
des Lebens Mitte

unschuldig lächelnd
wie ein Kind
spornt es uns an
beim Drahtseilakt

verführend lockt es
Fuß vor Fuß gesetzt
jauchzt es erneut
in unserm Arm

Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Im "Jänner" (wie herrlich das klingt!) - so früh im Jahr - kann frau und man noch nicht mehr vorhersagen als "taumeln", nicht wahr?

Alles Gute dafür und liebe Grüße
Helmut

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Helmut,

Ihr sagt Januar, nicht wahr? :-)

Nein, noch kann man nichts sagen, außer alles Gute und toi toi toi!

Liebe Grüße
ELsa

syntaxia hat gesagt…

Liebe ELsa,

das passt so unglaublich gut zu meinen Gedanken in diesen Tagen!!
Für mich ein echter Volltreffer!

Möge dein Lachen überwiegen und eine Menge Zwischentöne, wie Rosa oder Rot oder Sonnengelb dazu tanzen..

Alles Liebe und Gute für dich!
..wünscht dir syntaxia von Herzen

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Monika,

Wie schön, dass ich deine Stimmung treffen konnte! Volltreffer: Danke!

Und ja, deine guten Wünsche nehme ich so gern entgegen!

Liebe Grüße dir,
ELsa

ex - il@miro hat gesagt…

…weiß nicht WARUM ich lesend an Elfriede Jelinek denke…

Phivos Nicolaides hat gesagt…

Nice. Very nice!

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Miro, wenn DAS kein ehrenvolles Lob ist ... danke!

Dear Phivos, thank you!


ELsa

petros hat gesagt…

Das tägliche Tun, das tägliche Fragen, der nicht endende Versuch umzukehren... genau so empfinde ich das oft.

Danke Elsa

schreibtalk hat gesagt…

Ich danke dir, Petros für dein zustimmendes Lesen, hier und dort!

Lieben Gruß
ELsa

Rachel hat gesagt…

...genau so ist es, dieses gratkantenleben, doch wir fangen uns im Straucheln, im Taumeln - einverstanden???


herzlichst, Rachel

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Rachel,

Einverstanden!

Herzliche Grüße zurück,
ELsa

Traveller hat gesagt…

so ist das Leben, selbst wenn wir glauben, auf einem breiten Weg zu sein
das Entscheidende: weitergehen, denn wir haben nur dieses eine

lieben Gruß
Uta

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Uta, ja, immer weitergehen, das ist die Aufgabe!

Liebe Grüße und danke,
Elsa

Anna-Lena hat gesagt…

Und beim Weitergehen unbedingt geradeaus und nicht runter schauen.
Wunderbare Zeilen, liebe Elsa.

Liebe Grüße
Anna-Lena

schreibtalk hat gesagt…

Ja, liebe Anna-Lena, denn sobald man nach unten schaut, steigt die Angst hoch, man stürzt ...

Danke und liebe Grüße
ELsa

grenzenloswortlos hat gesagt…

... und selbst im Fallen den Sturz noch auffangen und nicht ins Bodenlose "stürzen" das ist für mich die "Kunst des Lebenstanzes" ... danke für dieses Gedicht ... liebe Grüße Ursa

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Ursa, danke für die trefflichen Zeilen.

Herzlich,
ELsa

ahora hat gesagt…

weiter taumeln zwischen schwarz und weiß -

Grau hat viele Zwischentöne.

Liebe Grüße
Barbara

schreibtalk hat gesagt…

Danke, liebe Barbara!

Ich mag ja Grau recht gern, immer nur schwarz/weiß kann recht anstrengend sein für Menschen, die die Mitte verloren haben.

Liebe Grüße
ELsa

schreibtalk hat gesagt…

Wie wunderschön, liebe Barbara!

Danke!

Ich hole es ans Licht, es passt so gut!

Lieben Gruß
ELsa

ahora hat gesagt…

Balance

Taumelnd zwischen
Schwarz und Weiß
facettenreiches Grau
des Lebens Mitte

unschuldig lächelnd
wie ein Kind
spornt es uns an
beim Drahtseilakt

verführend lockt es
Fuß vor Fuß gesetzt
jauchzt es erneut
in unserm Arm

Liebe Grüße
Barbara

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv