ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

18. Februar 2010



augenstern

fern bist du mir gebunden
an dein leben dennoch
so ganz in meinen sinnen

und jedes mal wenn morpheus
mich entlässt des morgens
stehst du vor mir

mit deinem bittersüßen lächeln
das ich überschütten möcht
mit tausendschönchen


(c) ELsa Rieger
Foto: Lilya Corneli

Kommentare:

Rachel hat gesagt…

Das klingt guuut, liebe Elsa, man muss aus allem immer das Beste machen...

herzlichst, Rachel

Helmut Maier hat gesagt…

Damit beim Abzupfen (...liebt mich, liebt mich nicht, liebt mich...) die Sache lange im Ungewissen bleibt? ;-)

Liebe Grüße
Helmut

syntaxia hat gesagt…

Wunderbar, liebste ELsa!!

Es passt zu einem Teil meiner Vergangenheit!

Liebe Grüße in den Wald zu dir!
..schickt syntaxia

Dagmar hat gesagt…

Liebe Elsa,

ein schönes Bild. Das Gedicht sowieso. So viel Sehnsucht und Liebe.

LG
Dagmar

schreibtalk hat gesagt…

Vielen liebe Dank für eure Kommentare, liebe Blogfreunde!

Grüße vom Schneehuhn ;-)
ELsa

ex - il@miro hat gesagt…

stundenlang schweige ich: beeindruckt.

petros hat gesagt…

Schönes Gedicht. Es sagt mir viel!
Gruß
Petros

schreibtalk hat gesagt…

Miro: Das ist gut ...

Petros: Danke dir!


ELsa

ahora hat gesagt…

ein wundervolles Liebesgedicht, liebe Elsa.

Herzlich
Barbara

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Barbara,

herzlichen Dank dir!

Liebe Grüße
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv