ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

19. Mai 2011


R. M. Rilke irrte
Wer spricht hier vom Siegen?
Überstehen ist alles.


Mit der Zeit bin ich im Lärm des Lebenswagens
von allem abgekommen – Kilometersteine weit
schritt ich schritt – schäumend und halb verrückt

ich fürchtete den Geruch der verfaulten Leichen
ich fürchtete Schreien und Lachen der Soldaten
fand keinen Schlaf – aber eine prachtvolle Menge

von Auf und Ab meisterte ich auch Tag für Tag
durchaus gut – das Versagen und Unmut trat ein
als ich entdeckte

ein des eigenen Lebens ewiger Gewährsmann
und Wächter zu sein

© by Miroslav B. Dušanić

Kommentare:

Helmut Maier hat gesagt…

Beim Überstehen "ein des eigenen Lebens ewiger Gewährsmann
und Wächter" zu bleiben: D a s ist Siegen!

Danke für diesen Post von Miro, liebe Elsa,
und herzliche Grüße Euch beiden
Helmut

schreibtalk hat gesagt…

Ein wunderbarer Antworttext von Miro, ja.

Liebe Grüße,
Elsa

Gerda hat gesagt…

Der Antworttext ist anders, nicht weniger gut, er trägt schwerer am Leben ...

LGG

schreibtalk hat gesagt…

Stimmt, liebe Gerda!

Herzlich,
ELsa

Rachel hat gesagt…

Elsaschatz,

IHR seid einfach das perfekte Team!!!
Diese beiden Gedichte sind Glanzleistungen!!!

Ich habe immer bei dir gelesen, nur geschrieben nicht, mir gings nicht so gut, eine schwere Lungenentzündung hat mich so richtig lustlos sein lassen...

ich umarme dich lieb,
Rachel

ahora-giocanda hat gesagt…

Toller Text!

das Versagen und Unmut trat ein
als ich entdeckte

ein des eigenen Lebens ewiger Gewährsmann
und Wächter zu sein


darüber kann man nachdenken!

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Barbara, danke im Namen Miros.

Liebe Rachel, vielen Dank dir, ich hoffe sehr, es geht dir wieder gut?

Ganz liebe Grüße,
ELsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Follower

Blog-Archiv