ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

3. Februar 2015

Zwanzig Bücher - Leseprobe aus Helene sucht eine große Zehe und entdeckt die Wirklichkeit

Helene ist seltsam, vielleicht

Als Kind hat sie ihre ungeliebte Lehrerin an das Zookrokodil verfüttert.
Als junge Frau lernt sie einen Messerwerfer in London kennen, der in Wahrheit der Höllenfürst ist.
Als Einzige kann sie mit Nowhere Man aus dem Beatlesfilm sprechen.
Was ist Wahrheit, was Fiktion auf ihrer Suche nach Liebe? Sucht sie nach Liebe? Und was ist mit Louis, dem Rattenmann aus Paris, den sie mit nach Hause nimmt. Ist er Wirklichkeit oder Fiktion? Oder ist er vielleicht der Schlüssel zu einem großen Familiengeheimnis, das zu bröckeln beginnt, als die Ratte ihrer Mutter vermeintlich den Zeh amputiert.
Welche Rolle spielen dabei ihr Vater, der Dessousfabrikant Konrad Meyerling, der sich liebevoll um Helene kümmert, und ihre Mutter Margarethe, die mehr weiß, als sie zugibt.
Ein Roman mit Gänsehautfaktor!

Die Leseprobe hier auf dem Blog von Buchreisender:




Eure Elsa

Keine Kommentare:

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Follower

Blog-Archiv