ELsa Rieger

ELsa Rieger
Foto - Christian Rieger

19. Oktober 2009



Vom Altern

Da kannst dich noch so aufbrezeln. Mit Chanel Nr. 5 (wie die Marylin seinerzeit) und helfen tut’s doch nix.

Als Frau wirst nimmer erkannt. Geschlechtslos, auch wenn die Lippen rot angemalt sind. Dabei ... dabei bist innen drin siebzehn, vielleicht achtzehn, höchstens zwanzig. Nur bemerkt’s keiner mehr. Gesehen wird die ältere Dame. Das Grausen könnt einem ja kommen. In einem Topf mit älteren Damen? Ich? Das geht doch nicht! Ich denke, fühle, liebe wie eine junge. Und dann ...
Dann krallt sich eine Skelettklaue um den Hals.

Die Zeit wird knapp
das Grab ruft schon
du wirst a schöne Leich’


singt’s mir in den Herzgrund hinein. Auf einmal ist es gleichgültig, dass die bestrickende Schönheit vergangen ist. Der Mensch ist immerhin hier und hat vielleicht noch ein bisserl Zeit.


by ELsa

Kommentare:

ahora hat gesagt…

Gruß von Schwester zu Schwester - und bis zur "schönen Leich" ist es noch ein Stückerl hin :-).

Anna-Lena hat gesagt…

"du wirst a schöne Leich’"
Aber nur dann, wenn du den Prozess des Alterns akzeptierst und ihn nicht wegschummelst. Bleiben wir uns also treu und akzeptieren das Unabänderliche.

Eine wahre Begebenheit: Mein Großvater war ein sonderbarer Mensch und charakterlich ein Sch.... Bis zu seinem Tod (er wurde 80) trug er ein Toupet und hatte gefärbte Augenbrauen.
Der Tod hat ihn so gezeichnet, wie er wirklich war. Ich habe noch nie eine so hässliche Leiche gesehen.

Liebe Elsa, deine Zeilen machen nachdenklich, sagen mir aber auch, wie wichtig es ist, in jedem Alter authentisch zu bleiben.

Mit liebem Gruß
Anna-Lena

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Barbara, aber ja, wir haben noch Zeit (und viel zu tun ;-) )

Liebe Anna-Lena, Danke für die Großvater-Episode, die wieder zeigt, Schönheit kommt von innen, oder eben nicht ...

Liebe authentische Grüße
ELsa

grenzen - los wort - los hat gesagt…

... und diese Schönheit die von innen kommt ist zeit-und alterslos ...weshalb soll ich denn eine schöne Leiche sein, wenn ich mich eh dann nicht mehr sehe ? und wenn-, kann ich nur im Nachhinein fragen: war ich denn wenigstens vernünftig geschminkt?
denken, fühlen und lieben WIE EINE JUNGE !!!!!!!!!! JA !!! Ursa

schreibtalk hat gesagt…

*schmunzel* A schöne Leich' sagt man in Wien, wenn die Feier lustig war, der Leichenschmaus lecker und der Wein gut. Um die Leich' selbst geht's da weniger :-), der ist es ja auch, wie du richtig sagst, wurscht.

Jungfühlende liebe Grüße
Elsa

Gerda hat gesagt…

Liebe Elsa, aus meinen Notizen zum "Altern" ... Bedürfnisse ändern sich je älter man wird. Sie richten sich nicht nach dem Vermögen, sondern nach dem Unvermögen, bestimmte Dinge nicht mehr tun zu können. Man selektiert weil einiges nicht mehr wichtig ist und man anderes ohnehin nicht mehr(aus)halten kann. Nicht zu vergessen, dass der Körper manches nicht mehr mitmacht und sich auch nicht mehr so zeigen will. Der Rückzug fällt nicht leicht, weil die Veränderungen fließend einhergehen, während Bedürfnisse wie die Sehnsucht nach Zuwendung und Hautkontakt bleiben, vielleicht sogar stärker werden, weil seltener erfüllt.

Es sind nur ein paar Gedanken, die ich dir durch die Nacht schicke.

Alles Liebe
Gerda

syntaxia hat gesagt…

Was wir innen fühlen entspricht nicht dem Abbild außen. Noch viel weniger dem, wie uns andere sehen!

Liebe ELsa, ich mag den Schönheitswahn da draußen gar nicht! Doch die Gesellschaft will es so und wer nicht in das Schema passt, hat Wert verloren..
Traurig ist das!

..grüßt dich Monika herzlich

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Gerda, herzlichen Dank für deine "Gerdanken", die sich ganz und gar mit meiner Wahrnehmung der Sachlage decken.

Liebe Monika, ja, die Gesellschaft will auch Klappergestelle als Models und alle machen mit :-)

Liebe Grüße in euren Morgen,
ELsa

petros hat gesagt…

...sind da die Männer unbekümmerter?
Gruß
Petros

schreibtalk hat gesagt…

...sind da die Männer unbekümmerter?

Gewiss nicht, lieber Petros.

Lieben Gruß
ELsa

grenzen - los wort - los hat gesagt…

und ich nun schon wieder ... Elsa,niemals würde ich in dir die ältere Dame sehen :-) (mußte ja auch einmal gesagt werden) und dann gehe ich noch davon aus, daß du und ich und alle anderen Vertreter und Vertreterinnen NIEMALS Chanel Nr. 5 nehmen würden (das hilft ja eh nicht ) und diese Freiheit zu denken und zu fühlen werden WIR UNS erhalten bis ins hohe Alter, weil wir doch nur außen so aussehen, wie wir drinnen niemals fühlen würden ... lese diese Zeilen immer wieder .. Ursa

schreibtalk hat gesagt…

Ach, meine liebe Ursa, du bist einfach zauberhaft! Nie im Leben würd ich Chanel ... und selbstverständlich bleiben wir forever young im Herzen!

Schön, dass du nochmals dazu geschrieben hast!

Resümee: Es ist wurscht, ob wir Runzeln kriegen, wir leuchten von innen!

Ganz herzliche Grüße
ELsa

grenzen - los wort - los hat gesagt…

hahahahaha JA, Elsa !!! JAAAAAAA!!!! Ursa

schreibtalk hat gesagt…

:-))))

Angelika Demel hat gesagt…

Mich macht es immer nachdenklich wenn Menschen um mich herum sterben die in meinem Alter sind.
Die Schönheit ist ab diesem Gedanken Makulatur.

Alles Liebe
Angelika

schreibtalk hat gesagt…

Liebe Angelika,

Du sagst es!

Danke und lieben Gruß
Elsa

Dieser Blog wird durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach archiviert.

Lesbares - Sichtbares

Follower

Blog-Archiv